Site Loader
Get a Quote
Rock Street, San Francisco
Rock Street, San Francisco

Auf der Tastatur wird getippt und auf der Maus wird geklickt – So werden Computer nun schon seit vielen Jahren bedient. Genau dasselbe galt für die Handys bevor die Smartphones die Welt überrollten. Doch mit dem IPhone von Apple 2007 hat sich einiges verändert. Mittlerweile haben viele Elektronikhersteller Laptops und Monitore im Sortiment, die ebenso über eine Touchfunktion verfügen. Nun stellt sich bei vielen die Frage, wie hilfreich wirkt sich diese Zusatzfunktion auf den Arbeitsalltag aus? – Lässt sich mit einem Touchscreen Monitor wirklich besser arbeiten? Genau dem wollen wir mit diesem Artikel einmal auf dem Grund gehen.

Welche Vorteile bietet ein Touchscreen Monitor?

#1 Einfache und intuitive Bedienung
Der Siegeszug des Touchscreens basiert vor allen Dingen auf der einfacheren Bedienung. Ganz egal ob es sich nun um ein Smartphone oder einen PC handelt, Programme und Dokumente können intuitiv gestartet, geöffnet und bearbeitet werden. Viele Shortcodes und unübersichtliche Menüs werden so umgangen. 

#2 Schnellere Arbeitsweise
Wer viel am Computer arbeitet der kennt folgendes Problem wohl sehr gut! – Ein PDF muss unterschrieben und per Mail zurückgesandt werden. Der bisherige Weg war das Dokument auszudrucken, zu unterschreiben, wieder einzuscannen und dann zu versenden. Mit einem Touch Monitor wird nur ein Finger beziehungsweise ein Touchscreen-Stift benötigt und fertig! Kleine Notizen während eines Telefonat können so schnell aufgeschrieben werden und überall hin mitgenommen werden. Der Zettelhaufen gehört somit der Geschichte an.

#3 Mehr Kreativität und Freiheit
Gerade Menschen die in einem kreativen Beruf unterwegs sind können ebenso sehr stark profitieren. Denn Skizzen lassen sich mit einem Touchscreen aufzeichnen und bearbeiten. Logos und Illustrationen lassen sich ebenso ganz einfach zeichnen, anpassen und bearbeiten. Textstellen lassen sich markieren und Fehler schnell und unkompliziert entfernen. Ideen können somit schneller und leichter umgesetzt werden denn je zuvor! 

Des einen Fluch ist des anderen Segen!

Gewiss, die Vorteile eines Touch Monitors sind hervorragend. Dennoch ist ein solches Feature nicht für jeden unbedingt hilfreich. Gerade wer viel schreibt wird dieses nicht unbedingt gebrauchen können. Denn auf einem Touchscreen ein Buch abzutippen ist ambitioniert und frisst viel Zeit. Da lohnt sich der Preisaufschlag, der für einen solchen Monitor fällig wird nicht. Ein angenehmes Schreibprogramm oder eine mechanische Tastatur, falls noch nicht vorhanden, sind in diesen Fällen wohl die bessere Investition. Designer, Grafiker oder Projektmanager müssen schnell und intuitiv vorgehen können. Kurze Wege mit dem bestmöglichen Ergebnis sind hier Gold wert Ein solcher Monitor kann den Arbeitsalltag in manchen Branchen also wirklich bereichern. Für alle anderen, die hauptsächlich mit Word, Excel, PowerPoint, Email Programmen und eventuell noch Skype arbeiten benötigen eine solche Mattscheibe wohl weniger. Am Ende des Tages ist dies aber immer eine Frage der eigenen Vorlieben. Die Qual der Wahl muss wohl jeder für sich selbst ausfechten, damit die Arbeit auch zur vollsten Zufriedenheit im vorgegebenen Zeitraum erledigt werden kann.

Post Author: Scarlett Reed