Wie geht man am besten mit Potenzproblemen um?

Veröffentlicht von Admin6Wie geht man am besten mit Potenzproblemen um?

Viele Männer haben in der heutigen Zeit das gleiche Problem. Sie bekommen mit zunehmendem Alter immer größere Probleme mit ihrer Potenz, was natürlich nicht im Sinne des Erfinders ist. In Europa leiden bereits rund 160 Millionen Männer an diesen Problemen, allerdings muss man dabei auch eine Unterscheidung vornehmen. So kann man erst von echten Potenzproblemen reden, wenn sich diese Beschwerden über einen Zeitraum von mindestens 3 Monaten halten und regelmäßig zustande kommen.

Es kann sogar sein, dass schon etwas zu viel Stress der Auslöser für eine Erektionsstörung sein kann. Hierbei gilt es dann, den Alltag darauf etwas anzupassen und dann zu beobachten, ob die Potenz weiter darunter leidet oder ob man den Liebesakt wie gewohnt vollziehen kann. Wenn das nicht der Fall ist, dann sollte man früher oder später einen Arzt aufsuchen. Sicherlich wird dieser Gang vielen Männern nicht leicht fallen, denn einige denken, dass man mit Potenzproblemen kein richtiger Mann mehr ist.

Der Arzt hat mit solchen Patienten allerdings jeden Tag zu tun und so sollte man auch denken. Der Arzt macht nur seinen Job und das wichtige dabei ist ohnehin, dass er einem helfen wird und die Lösung des Problems sollte wohl in erster Linie im Interesse des Betroffenen liegen. Beim Arzt werden wohl einige Untersuchungen angestellt, denn unter anderem können auch andere Erkrankungen der Auslöser für Potenzprobleme sein. So gab es durchaus schon Patienten, die mit diesen Beschwerden vorstellig geworden sind, und sich dann rausgestellt hat, dass sie eigentlich eine Herzkrankheit haben. So etwas muss natürlich frühzeitig erkannt und anschließend behandelt werden, sodass man nicht zu lange zögern sollte, bevor man zum Arzt geht und von den eigenen Profilen berichtet.

Sollte es sich aber „nur“ um gewöhnliche Potenzprobleme handeln, dann wird der Arzt einem ggf. ein paar Potenzmittel empfehlen, nach deren Einnahme man dann wie gewohnt Sex haben kann. So gibt es beispielsweise natürliche Potenzmittel, welche eine sehr gute Wirkung haben. Im Endeffekt haben aber die meisten Mittel ein paar kleine Nebenwirkungen, sodass jeder Mann für sich selbst ausprobieren muss, bei welchem Mittel diese nicht eintreten. Unter anderem ist dabei die Rede von Kopfschmerzen, die aber wohl noch zu verkraften sind, wenn man dafür wieder ein geregeltes Sexleben haben kann. Zwar geht die Spontanität etwas verloren, da die Mittel ca. 30 Minuten brauchen bis die Wirkung einsetzt, allerdings ist geplanter Sex immer noch deutlich besser als kein Sex.